Jugendkatechese mit Bischof Felix
am 12. November 2017

»mehr dazu

Jugendkatechesen on tour
am 17. November 2017

»mehr dazu

Sakristan/Sakristanin – Küster/Küsterin

Ein wichtiger Arbeitsort für den Sakristan ist die Sakristei. Dort bereitet er die Gewänder, liturgischen Geräte und Bücher für die Feier der Gottesdienste vor. Auch den Kirchenraum muss er für diesen Anlass entsprechend vorbereiten – vom Blumenschmuck bis zum Öffnen der Türen.

Oftmals wird der Sakristan auch Küster genannt. Dieses Wort leitet sich ab vom lateinischen Begriff custos (übersetzt: Hüter oder Wächter). So ist es auch seine Aufgabe, auf die Kirche aufzupassen, das heißt sie zu pflegen und in Stand zu halten.

Nur wenige Pfarreien habe eine volle Küsterstelle. Daher übernehmen die Küster nicht selten Hausmeistertätigkeiten oder andere Aufgaben in der Pfarrei, um ihren Stellenumfang aufzustocken.

Die Ausbildung zum Sakristan erfolgt im Bistum Münster in einem einjährigen Kurs.

Weitere Informationen:
E-Mail: liturgie@bistum-muenster.de

Sakristan/Küster/in